Seit der Gründung des Vereins „Direktversicherungsgeschädigte e.V.“ im Oktober 2015 kämpft der Verein und insbesondere Horst Debusmann unermüdlich mit Petitionen und Eingaben an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages für den „Sofortigen Stopp der Mehrfachverbeitragung und finanzielle Entschädigung für die Betroffenen, in deren Verträge mit dem GMG (Gesundheitsmodernisierungsgesetz von 2004) rückwirkend eingegriffen wird.“ Die neueste Eingabe an die CDU-Abgeordneten des Deutschen Bundestages vom 12.08.2019 liegt uns vor, allerdings ist sie so umfangreich (15 Seiten), dass wir sie nicht auf unserer Homepage einstellen wollen, aber auf Wunsch von Interessierten selbstverständlich gerne zusenden.

Die Mitgliederversammlung stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Was bewegt die GroKo, bewegt sie was“

Hier finden Sie folgende pdf-Dokumente zur Mitgliederversammlung:

Anpassung von Betriebsrenten durch den Arbeitgeber oder “ihre” Pensionskasse – Beachtung der 3-Jahres-Frist.
Lesen Sie hier den vollständigen Vortrag.
WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann